Die retropie ist ein kleiner mini computer  dessen einsatz möglichleiten enorm gross sind. Hauptmerkmal wird es zu emulation von alten computern und Konsolen verwendet.

Im Netz gibt es dir retropie und die recalbox, beide dienen dem selben Zweck. Retropie aufs Eis gelegt? Lag es an der Technik, an der Software oder doch am User selbst? Was war der Grund? Die retropie und die recalbox ist eine Linux basierend software. Beide werden kostenlos und legal im Netz zu Verfügunggestellt. Fakt ist die Retropie Software ist sehr umfangreich aber etwas komplex, man muss sich step bye step damit befassen aber bei meinem mangel an Zeit, ist auch die Motivation  sehr klein. Ich musste schon mehr mals das System aufestzten aber irgendwann ging es mir auf die nerven, da ich das auf dem Mini-PC spielen möchte und nicht X-mal konfigurieren.  Daher habe ich mich für die recalbox entschieden, schnell, simple und los gehts.

 

 

Ich habe mir nun ein Rasperry Pi 3 Starter Set bestellt, womit ich mit der Software Retropi oder Recallbox eine Emulation Station aufbaue um Alte Spiele zu spielen. Dieser kleiner Mini PC bringt eine 1.3 Quad-Core CPU und 1,5 GB RAM mit sich, es besitzt einen SD-Slot, Mini-HDMI Anschluss. Und was mir daran gefällt ist ich muss alles selber Einstellen, Installieren usw… also etwas arbeit und eine kleine Anforderung ist gegeben.

Vor einer Kurzen Zeit ging der PCIMIA Steckplatz am Amiga 1200 kaput, die Umhüllung brach ab und ein Kontakt-Pin brach ab. Darauf folgenden später Aussetzer der Tastatur aber welche nicht mit dem Defekten PCIMIA zu tun hatten. Es lag daran dass die Kontakte an der Tastatur-Membrane abgerieben waren und somit der es zum aussetzer von einigen Tasten Entstanden ist. So habe ich nach einer Ersatz Tastatur für den A1200 gesucht bei eBAY und zwar gefunden  aber immer als Defekt betitelt. Doch dann wurde ein Kompletter 1200 angeboten mit einem A1200 Karton, so bot ich auf diesen 3,2,1…. mein neuer A1200 war gekauft. Für 199 € gehört die Lady mir. Eine Tastatur bei Ebay bekommt man sehr selten unter 80 €. Da ich ein passendes und unverbasteltes Gehäuse suchte, hatte ich alles auf einmal.

Mein neues Retro Projekt ist ein Amiga 1200 mit 14 MHZ – 2 MB Chipram, AGA Chipsatz. Das Mainboard ist ähnlich mit dem Amiga 600 Mainboard. Im Werkszustand schafft der AMIGA 1200 1284 Dhrystones und ist 2.42mal stärker als ein Amuga 600. Nun bekommt die Lady noch eine Classic  Turbokarte spendiert von Phase 5. Es ist die kleine blizzard 1220 /4 mit 4MB Fastram das besagt die /4 Bezeichnung. Die Karte besitzt eine 680ec20 CPU mit aufgerundet von 32MHz. Durch die Karte steigen die Sysinfo Werte noch höher. 4853 Dhrystones und vergleichbar mit einem Serien Amiga A3000. Beim laden des Betriebssystems bemerkt man das es schbelle geht.Die Blizzard Turbokarte Besitz einen Anschluss für Erweiterung, mit einem Add-4-Adaper lässt sie sich auf 8MB erweitert oder zusätzliche Karten anschließen für betreiben von SCSI-Geräten. 

Seit Oktober bin ich ein stolzer Besitzer einer Xbox One S Gears of War Edition. Die Konsole ist in einem dunklen Rot mit einigen Symbolen aus dem Spiel Gears of War so wie kleinen Details wie Kratzspuren an der Konsole. Der Wireless Bluetooth Controller ist ebenfalls in einem Dunklen Rot und mit einigen Spiel bezogen Details. Als Spiel gibt es gears of war 4 ultimate aösterreichischen Download code. Ein Standfest für die Konsole und Batterien für den Controller enthalten. 

XBOX One S  und XBOX 360