Hunter – Primal

Die Augen öffnen, eine unbekannte Insel mit einem Wald erblickt sich und das Rauschen  eines blauen Meer ist hinter mir zu hören. Aus dem Wald ertönen seltsame Kreaturen Geräusche.   In der Hand habe ich eine Machete und an der einfachen  Kleidung ein PDA ähnliches Gerät befestigt.

Hunter Primal ist ein Jäger Simulation auf der  Multiplayer ebene aber diese findet auf einer Menschen  einsamen Insel statt, wo die einzigen KI-Bewohner die Dinosaurier sind. Man muss sich auf die Dinosaurier jagd begeben und Nahrung auffinden zum überleben. Mit der Zeit findet man Kisten indem  Waffen oder Kleidung vorhanden ist. Schusswaffe und Munition sind stark begrenzt. Mit dem PDA erhalten ich eine Karte der Insel welche nicht komplett entdeckt ist und Informationen zu Spuren der Dinosaurier. Man erkundet die Insel trifft auf Spuren, folgte  denen wenn sie nicht zu alt sind. Das PDA informiert mich welche Dinosaurier Art es ist, dessen Geschlecht, was es ungefähr gerade macht, wie alt die Spur ist und in welche Richtung sich der Dinosaurier ungefähr  bewegt. Somit geht man auf die Jagd.

Ich folge der Spur in den Wald hinein bis ich auf einmal Tier Geräusche höre aber sie noch nicht sehe. Mit der Zeit durchstreift ein kleiner Raptor meinen blick. Da Raptoren nie alleine jagen stellt sich die frage wo sind die anderen. Ich merke wie was schnell rennt aber es kommt näher. Nun ist der Jäger der gejagte. Ich versuche Abstand zu schaffen und schlage mit der Machete auf den ankommenden Raptor aber ein weiterer Raptor greift mich an. Die erlegten Tiere werden mit dem PDA ins System gespeichert. Mit der Zeit trifft man auf urethxx aber das Highlight der Begegnungen War ein T-Rex welcher meinen Weg kreuzte.

Fazit: Hunter Primal ist ein Spiel mit verschenkten Potenzial. Die großen Kritik Punkte sind zuwenig leben auf der Insel und nur 5 Dinosaurier. Es fehlt das eigen Leben der Dinosaurier,  ein T-Rex der andere Dinosaurier jagd oder Pflanzenfressende Tiere.

Veröffentlicht mit WordPress für Android

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.