Metro 2033

Metro 2033 spielt in der Zukunft nach dem Nuklearen Ausbruch in Russland.  Die letzten Menschen verschanzen sich in den Bahn stationen unter den Städten. Mit der Hoffnung sich vor der Strahlung der Oberfläche zu schützen.

Doch mit der Zeit ist die Nukleare Strahlung nicht der einzige Feind. Es entstand Mutanten welche Jagd auf die Menschen machen. Ihr müsst herausfinden warum die Mutanten aufeinmal in großen Zahl die Menschen angreifen. Die Mutanten greifen in großen zahlen an oder einzelne Gegner alleine aber diese sind sehr robust sowie stark. Ihr trifft auf Menschen die wuch Feindlich gesond sind. Die Gegner KI ist sehr gut entwickelt, wo die Mutanten in Massen angreifen. Due Mutanten reagieren auf Geräusche und Bewegung.  Die Menschen gehen taktisch vor und nutzen Deckung.  Man kann in bestimmten Levels sich an die Gegner heran schleichen und lautlos eliminieren.  Die menschliche-ki reagiert auf Schüsse.

Die Luft an der Oberflächen ist verseucht,  um dort zu überleben benötigt man eine Maske mit Luft filter aber auch bestimmte Tunnel Systeme sind verseucht. Die Maske kann durch nahkaempfe beschädigt sogar zerstört werden.  Zudem braucht man Luftfilter um nicht die verseuchte luft einzuatmen müssen.  Ohne die maske überlebt man nur kurz. In der Welt existieren Übernatürliche Phänomene wie Geister, Anomalien welche das Überleben schwer machen. Bei Geistern ist der Kontakt Tödlich, man kann sie nicht bekämpfen nur ihnen aus dem Weg gehen. Sie greifen einen nicht an, es sie Seelen die ihr Ereignis immer wieder durchleben. Und Anomalien vernichten alles was sich bewegt, sonst zeigen sie keine Reaktion auf einen.

Ihr dürft zwei Unterschiedliche stich oder hieb waffen, drei Schusswaffe und zwei unterschiedliche Sprengstoffe mit schleppen. In der postapokalypeische Welt könnt ihr die Waffen gegen eine verbesserte Ausführung eintauschen. Munition ist nicht so häufig zu finden wie in anderen egoshooter, sondern man muss auf den Munition Vorrat achten.

Die Story wird auf der sicht und früheren Erinnerungen des spielenden Protagonisten  und die Geschichtlichen Ereignissen erzählt. Entweder es wird Verbal erzählt oder es werden von Zeit zu Zeit Sequenzen Eingespielt.

Den Egoshooter Metro 2033 spielte ich zum ersten mal auf dem PC kurz an aber irgendwann verlore ich das Interesse am Spiel. Nun habe ich es kostenlos für die XBox 360.  Auf der Konsole bin ich weiter als auf dem PC. Ich habe das Spiel für mich wieder entdeckt. Auf der Konsole hat man Unterstützung beim Zielen, somit ist ein flüssiger ablaufen gegeben,  aber man kann es abschalten.  Wie es sich auswirkt ist mir unklar. Das Spiel zieht einen in seinen Ban, desto mehr will man es weiterspielen, besonders weil man erfahren möchte über die Metro 2033 Story.

 

Release: 16.03.2010

Publisher: THQ Entertainment

Entwickler: 4A Games

Veröffentlicht mit WordPress für Android


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.