Vater lässt seinen Sohn 25 Jahre Spiele Geschichte nachspielen

In der heutigen Spiegel TV Seite fand ich eine Artikel von  über ein Experiment, wo ein Vater seinen 4 Jährigen Sohn 25 Jahre Spiele Geschichte nachspielen lässt. Der Sohn setzt sich mit Konsolen wie Atari 2600, Spiele wie Pac-Man usw…. auseinander.

Kleine Auszug aus dem Text:

„Der Amerikaner Andy Baio, Jahrgang 1977, ist nicht nur Journalist, Blogger, Technikexperte und ein begeisterter Spieler. Er ist auch der Vater des heute zehnjährigen Eliot. Als Eliot vier Jahre alt war, startete Baio ein ungewöhnliches Experiment: Er ließ seinen Sohn anhand ausgewählter, kindgerechter Werke 25 Jahre Videospielgeschichte in chronologischer Reihenfolge nachspielen.

„Bevor mein Sohn auf die Welt kam, hatte ich mit einigen Kollegen gewitzelt, dass ich irgendwann mal ein solches Experiment durchführen würde. An Eliots viertem Geburtstag dachte ich mir: Okay, jetzt probiere ich das einfach aus“, erinnert sich Baio im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE.

Los ging es mit dem Klassiker „Pac-Man“ von 1980 sowie einigen weiteren Titeln aus dem „goldenen Zeitalter der Arcade-Spiele“, wie Baio auf Medium.com schreibt. Darunter befanden sich zum Beispiel die Spielhallen-Shoot’em-ups „Galaxian“ und „Galaga“, die in Ermangelung originaler Arcade-Automaten auf einem Plug-and-Play-Gerät gespielt wurden.“

Um mehr zu erfahren geht auf die Spiegel TV Seite Thema Retro Experiment

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.